Pardon, verstehen Sie alemannisch?

von 25. Sep. 2011Aktuelle Projekte, Belarus0 Kommentare

Was hat diese Frage mit dem Altersheim in Borisovitschi zu tun? Sehr viel!

Am 24. und 25. September 2011 haben Rolf und Regula Allemann mit ihrem Team zu einem Poesie-Abend mit dem Titel Pardon, verstehen Sie alemannisch? in ihre Gärtnerei eingeladen.

Die Schauspielerin und Sängerin Colette Greder, der Schauspieler, Kabarettist (und vieles mehr) Martin Schley, sowie der Akkordeonist Anrei Ichtenko gestalteten diesen Abend mit Geschichten, und Chansons. Es war ein Erlebnis voller Poesie, Inspirationen und humorvollen Pointen. Abgerundet wurde dieser Abend mit kulinarischen Köstlichkeiten.

Andrei Ichtenko, ein begnadeter Akkordeonist, spielte ein jüdisches Volkslied aus der Ukraine. Dies gab Colette Greder den Anstoss, auf das Nachbarland Belarus über zu gehen und Martin Schley wiederum befragte uns über unser Projekt. Colette ermunterte die anwesenden Zuhörer, sich dem Projekt gegenüber erkenntlich zu zeigen. Mit dem Ertrag von Fr. 3’000.– können wir den geplanten Hühner- und Kaninchenstall, inkl. Tiere und Futter für längere Zeit, realisieren.

Zu diesem Poesie-Abend haben sich fast 700 Gäste angemeldet. Dies hat den Rahmen der Gärtnerei Allemann gesprengt. Deshalb mussten die Besucher auf zwei Abende verteilt werden, eine enorme Belastung für das gastgebende Team.

Einmal mehr danken wir Allemann’s und allen, die uns helfen, herzlich für ihre Bereitschaft, unser Altersheim in Borisovitschi mit Ideen und Taten zu unterstüzen.

©2019 Stiftung we-help | Impressum | Datenschutz | SWISSMADE BY HOZJAN ARTWORK